Wechsel in der Schulsozialarbeit (SSA) Neuenegg

 

Moritz Künzi verlässt die Sozialen Dienste Region Laupen (SDRL) per Ende Juli 2021. Er hat mitgeholfen, die Schulsozialarbeit in Neuenegg aufzubauen und hat sie während seiner 8-jährigen Tätigkeit geprägt. Er hat sich mit viel Herzblut für Kinder, Eltern und Lehrpersonen engagiert.

Es freut uns, dass er den Schulen Neuenegg treu bleibt und neu als Co-Schulleiter an der Primarstufe Neuenegg tätig sein wird. Wir danken Moritz an dieser Stelle für seine Arbeit und wünschen ihm für diese Herausforderung alles Gute und Freude an der neuen Tätigkeit


Ein herzliches Willkommen für die neue Schulsozialarbeiterin in Neuenegg:

Nicole Krähenbühl, geb. 1991, lebt in Zollikofen

Nicole Krähenbühl ist gelernte Fachfrau Betreuung Kind und hat eine Ausbildung in Ernährungspsychologischer Beratung nach IKP.  Im Sommer 2019 hat Frau Krähenbühl den praxisbegleitenden Studiengang zur Sozial-pädagogin HF erfolgreich abgeschlossen und sich danach in Systemischer Schulsozialarbeit weitergebildet.

Sie arbeitete 11 Jahre in einer städtischen Tagi für Schulkinder inkl. Stv. der Betriebsleitung. Ergänzend dazu konnte sie erste Erfahrungen als Schulsozialarbeiterin in Belp sammeln. Anschliessend war sie in einem Oberstufenzentrum im Kanton Solothurn tätig

Nicole Krähenbühl tritt ihre Stelle per 1.8.2021 an.

Für ihre neue Tätigkeit im SDRL resp. an den Schulen der Gemeinde Neuenegg wünschen wir Nicole Krähenbühl viel Freude, Erfolg und alles Gute.

Erreichbarkeit: ssa.kraehenbuehl@sodirela.ch und 077/425 05 83  ab 16.8.2021




  •  Pausenbrot 11.2020

Warum braucht es Schulsozialarbeit?

Gerade weil es die Schulsozialarbeit in Mühleberg bereits über 7 Jahre lang gibt, möchte ich wieder einmal darauf hinweisen, was eigentlich der Sinn und die Aufgabe der Schulsozialarbeit ist. Die Haltung und die Aufgaben der Schulsozialarbeitenden im Kanton Bern werden je länger je mehr einheitlich. Es gibt viele Grundlagenpapiere, Flyer, Berichte, Studien dazu. Auf den Punkt gebracht kann dies wie folgt zusammengefasst werden:

Die Schulsozialarbeit will, dass sich Kinder unter guten Bedingungen und mit gleichen Chancen gesund entwickeln können. Mit dem Eintritt in die Schule und den damit einhergehenden Herausforderungen für Kinder und Eltern zeigt aber rund ein Fünftel der Kinder Anzeichen von Überforderung. Kinder und Eltern lösen persönliche, familiäre und soziale Probleme mit frühzeitiger Unterstützung häufig selbst. Schulsozialarbeit bietet dabei unkomplizierte Hilfe und stärkt ihre Selbstwirksamkeit. Schulsozialarbeit bietet als einzige Beratungsstelle allen Kindern einen niederschwelligen Zugang zur Sozialen Arbeit an. Auch Mitarbeitende von Schulen und Eltern können bei sozialen Fragen, Krisen und Problemen umgehend beraten werden. Schulsozialarbeit stärkt die zielgerichtete Zusammenarbeit zwischen Schulen und sozialen Institutionen, damit Kinder und Familien die Hilfe bekommen, die sie benötigen. 

Wird die Schulsozialarbeit in diesem Sinne genutzt, bringt sie eine Reihe von Verbesserungen für die Kinder und ihre Familien, die Schulen sowie für Fachstellen im Sozial- und Gesundheitswesen. Gemäss wissenschaftlichen Studien zeigt die Schulsozialarbeit hauptsächlich folgende Wirkungen:


- Schulsozialarbeit fördert die Selbst- und Sozialkompetenzen von Kindern, so dass sie alltägliche Herausforderungen besser bewältigen können.


- Schulsozialarbeit entschärft Konflikte und Mobbingsituationen und beeinflusst das Schulklima positiv.


- Schulsozialarbeit entlastet Schulen bei der Bearbeitung sozialer Problemstellungen.

 


Schulfest in Neuenegg, Sommer 2016

Mit Unterstützung der Blue Cocktail Bar des blauen Kreuzes hat die Schulsozialarbeit gemeinsam mit Schülerinnen und Schüler alkoholfreie Cocktails gemixt. Hier ein paar Impressionen:




  • Schulsozialarbeit in Laupen und Neuenegg ab 2016 fester Bestandteil an den Schulen!

An den Gemeindeversammlungen in Laupen und Neuenegg wurde die Schulsozialarbeit mit grosser Mehrheit der Stimmen angenommen.

Wir freuen uns über dieses positive Feedback. Vielen Dank.


  • Evaluationsbericht vom April 2015 als Download
Evaluationsbericht Schulsozialarbeit April 2015
FHNW Schulsozialarbeit Region Laupen.pdf (948.09KB)
Evaluationsbericht Schulsozialarbeit April 2015
FHNW Schulsozialarbeit Region Laupen.pdf (948.09KB)


  • Wie weiter mit der Schulsozialarbeit ab 2016?

An den Gemeindeversammlungen in Laupen und Neuenegg wird im Mai/Juni 2015  über die Zukunft der Schulsozialarbeit in der Region abgestimmt. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung.

  • Pausenbrot

    Der aktuelle Beitrag der Schulsozialarbeit in der Schulzeitung Allenlüften kann untenstehend heruntergeladen werden. Viel Spass beim lesen:
Zum Thema Evaluation
Pausenbrot Mai 2015.docx (18.8KB)
Zum Thema Evaluation
Pausenbrot Mai 2015.docx (18.8KB)
  • Flyer Schulsozialarbeit 
Flyer Schulsozialarbeit Aussenseite
Flyer SSA Aussenseite.jpg (186.19KB)
Flyer Schulsozialarbeit Aussenseite
Flyer SSA Aussenseite.jpg (186.19KB)
Flyer Schulsozialarbeit Innenseite
Flyer SSA Innenseite.jpg (630.06KB)
Flyer Schulsozialarbeit Innenseite
Flyer SSA Innenseite.jpg (630.06KB)